Direkt zum Inhalt
Warenkorb 0

Spektrum der WissenschaftSeptember 2004

EUR 5,99 (Download)
EUR 5,99 (Download)
Aktuelles Angebot
Lust am Grün

Spektrum der WissenschaftSeptember 2004

Inhalte dieser Ausgabe

01Titelblatt(kostenlos)

Editorial

03Editorial: Was ist im Hirn wirklich los?(kostenlos) 04Inhaltsverzeichnis(kostenlos)

Leserbriefe

06Leserbriefe/Impressum(kostenlos)

Spektrogramm

08Navigationsgesteuerte Kampfeslust 08Magnetkraft des Elektrons gemessen 09Die Antikörper der Neunaugen 09Nicht die Größe zählt bei Frauen 10Saturnringe im Farbenrausch 10Segelboot überholt den Wind 10Gläserne Mumie offenbart Kunstfehler

Bild des Monats

11Rasierklingen auf dem Mars

Forschung Aktuell

12Der Mensch denkt - der Computer lenkt ? 13Interview: "Verbessernde Eingriffe ins Gehirn" 16Stopp dem verhängnisvollen Zelltod

Nachgehakt

19Hawkings Bart

Forschung Aktuell

20Wer schuf die ersten Kunstwerke der Menschheit? 22Interview: "Der Neandertaler war durchaus innovativ" 23DNA-Computer zur Krebsdiagnose und -therapie

Planetarischer Nebel

26Der ungewöhnliche Tod gewöhnlicher Sterne

In rund fünf Milliarden Jahren wird die Sonne in einem spektakulären Finale vergehen. So wie andere Sterne ihrer Größe wird sie sich in eines der schönsten Kunstwerke der Natur verwandeln: einen ...

Jungsteinzeit

36Çatal Hüyük - Stadt der Frauen?

Steinzeitliche Bauern lebten in einer matriarchalischen Gesellschaft. Neue Grabungen in der größten Stadt der Zeit vor 9000 Jahren stellen diese gängige Anschauung in Frage.

Wissenschaft im Alltag

44Hopfen und Malz - Gott erhalt's(kostenlos)

Hirnforschung

46Die unbekannte Seite des Gehirns

Lange stand die so genannte Glia im Schatten der Neuronen, galt sie doch vor allem als Stützstruktur im Gehirn. Doch sie scheint vieles zu beeinflussen - sogar, wie das Gehirn denkt, lernt und sich ...
61Wissenschaft im Rückblick(kostenlos)

Erdgeschichte

62Als Mikroben das Klima steuerten(kostenlos)

In der Frühzeit der Erde war die Sonne zu schwach, um den jungen Planeten warm zu halten. Dass er trotzdem nicht zum Eiskeller wurde, verdanken wir Mikroben, die das Treibhausgas Methan in großen ...

Entscheidungspsychologie

70Die Qual der Wahl

Wem sehr viele Alternativen offen stehen, der darf sich besonders glücklich schätzen - sollte man meinen. Tatsächlich aber zeigen Studien, dass ein Überangebot an Wahlmöglichkeiten sogar unglücklich ...

Arabische Astronomie

76Der schwierige Weg von Ptolemäus zu Kopernikus

Muslimische Astronomen übersetzten im Mittelalter nicht nur die astronomischen Werke der Griechen ins Arabische. Möglicherweise beeinflussten sie sogar maßgeblich die kopernikanische Wende unseres ...

Wissenschaft im Unternehmen

84Licht gegen Tumoren(kostenlos)

Mathematik

Rezensionen

95Die Liebe(kostenlos) 95Die Quantenrevolution(kostenlos) 96Faszination Turmalin(kostenlos) 98Wir Menschen(kostenlos) 98Tiermütter und ihre Jungen(kostenlos) 100Die Roaring Nineties(kostenlos) 103Blue Planet(kostenlos)

Preisrätsel

104Chancengleichheit(kostenlos)

Mathematische Unterhaltungen

106Die Getriebe des Teufels(kostenlos)

Essay

110Mensch auf Abwegen

Vorschau

114Vorschau Oktober(kostenlos)

00Pfiffiger per Pille - ein Wunschtraum?

Neurowissenschaftler forschen intensiv an neuen -Arzneistoffen, die Patienten mit Störungen des Gedächtnisses oder der Denkleistung helfen sollen. Dies - heizt zugleich die Debatte über den möglichen Einsatz auch bei gesunden Menschen an.
Erschienen am: 28.08.2004