Direkt zum Inhalt
Warenkorb 0
Rätsel Mensch Nr. 1

Gehirn&GeistRätsel Mensch Nr. 1

EUR 5,99 (Download)
EUR 5,99 (Download)
EUR 5,99 (Download)
Auch enthalten in
Rätsel Mensch Nr. 1

Gehirn&GeistRätsel Mensch Nr. 1

Gehirn&GeistRätsel Mensch Nr. 1

Inhalte dieser Ausgabe

Kognitionsforschung

06Das Handwerk des Denkens

Worauf gründet unser Verstand? Wie entsteht Logik? Und woher kommen Geistesblitze? Philosophen und Hirnforscher sind diesen Rätseln auf der Spur.

Erkenntnisphilosophie

14Interview: "Wir haben Zugang zu den Dingen an sich"

Der Philosoph Markus Gabriel plädiert für einen "Neuen Realismus" in der Erkenntnistheorie.

Anthropologie

18Eine Klasse für sich

Ein Plädoyer für die Einzigartigkeit des menschlichen Geistes.

Erklärungen

24Interview: Gewusst warum

Die Psychologin Tania Lombrozo erforscht, warum wir süchtig nach Erklärungen sind.

Selbsttäuschung

28Irren ist … sinnvoll!

Illusionen und Verzerrungen sind ein unentbehrlicher Teil unseres Selbstbilds, erklären die Philosophen Albert Newen und Gottfried Vosgerau.

Gedankenexperimente

32Das Labor im Geist

2000 Jahre Philosophiegeschichte haben eine Fülle klassischer Gedankenexperimente hervorgebracht. GuG stellt einige der wichtigsten vor.

Sprachkritik

36Forscher beim Wort-TÜV

Viele Philosophen glauben, dass Neurowissenschaftler Begriffe wie "denken", "fühlen" und "handeln" grundlegend falsch verwenden. Eine Sprachkritik der Hirnforschung.

Reduktionismus

42Interview: "Ein Organ allein denkt nicht"

Der Berliner Philosoph Jan Slaby über die Fallstricke des Neuroreduktionismus.

Figurative Sprache

46Nimm's nicht so wörtlich

Unsere Sprache ist getränkt mit Metaphern, Bildern und Vergleichen. Aus gutem Grund: Laut Kognitionsforschern ist die figurative Redeweise ein wichtiges Instrument des Geistes.

Psycholinguistik

50Im Bann der Bilder

Die Analogie zum sinnlich Wahrnehmbaren macht selbst abstrakte Konzepte begreifbar.

Kognitionsforschung

55Die Intelligenz des Körpers

Verblüffende Experimente zeigen: Unser Körper spielt beim Denken eine wichtige Rolle. So können gezielte Bewegungen sogar das Lernen im Alltag fördern.

Wissenschaftsgeschichte

58Wettstreit der Metaphern

Vom Seelenapparat bis zum neuronalen Netzwerk – der jeweilige Zeitgeist einer Epoche produziert nicht nur eingängige Gehirnmetaphern.

64Infografik: Neurobiologie des Gesprächs

Auf einen Blick: Was im Kopf passiert, wenn wir selbst sprechen und anderen zuhören.

Neurotheorie

66Das Hypothesen testende Gehirn

Unser Denkorgan stellt laufend Vermutungen über zukünftige Ereignisse an. Anders könnte es den Herausforderungen des Lebens gar nicht gerecht werden.

Anthropologie

72Die Gabe der Sprache

Was macht die menschliche Sprache so außergewöhnlich? Offenbar weniger, als Forscher lange Zeit glaubten.

Psycholinguistik

78Gedacht wie gesprochen

Auch die Linguistik hat ihre "Relativitätstheorie", die lange als widerlegt galt. Neue Studien zeigen, wie Konventionen der Sprache unser Denken auf subtile Weise beeinflussen.

Neurolinguistik

84Interview: "Die Funktion liegt im Netzwerk"

Die Neurolinguistin Angela Friederici über die verschlungenen Pfade der Sprachverarbeitung im Gehirn.

TextVerständnis

88Sag's einfach!

Klar und wirkungsvoll formulieren ist oft schwieriger, als es klingt. Die besten Tipps aus den Labors der Sprachforscher.
Erschienen am: 11.12.2015

Kennen Sie schon …

Spektrum der Wissenschaft – 11/2021

»Spektrum der Wissenschaft« berichtet über das Quantenfeldtheorie - Fundament der Physik. Außerdem im Heft: Hyperschallwaffen - Hintergründe eines neuen Wettrüstens, Geochemie - Wo Kohlendioxid zu Stein wird, Dingos - Evolutionäre Grenzgänger zwischen Wolf und Hund.

Spektrum Kompakt – Frühe Kunst - Was Höhlenmalereien und Felszeichnungen verraten

Immer mehr frühe Kunstwerke kommen ans Licht, weltweit haben Menschen vor Jahrtausenden bereits Eindrücke ihrer realen und spirituellen Welt verewigt. Für Forschende heute sind sie ein spannendes Archiv der Vergangenheit.

Spektrum - Die Woche – 39/2021

Wenn Tiere Inseln besiedeln, wachsen sie oft zu einer stattlichen Größe heran. Oder es passiert das genaue Gegenteil. Es ist ein seltsames Spiel der Evolution. In dieser Woche geht es außerdem um den echten James Bond, einen kriegerischen Haufen und noch etwas. Vergessen. Aber das ist normal.