Lexikon der Geographie


Geoid: Überhöhte Falschfarbendarstellung des Erdschwerefeldes, beruhend auf Satellitenbahnvermessungen und Schwerefeldmessungen, dargestellt in hoher Auflösung und starker Überhöhung. Die Form der Fläche gleichen Geopotenzials (Normal-Null) ist Ausdruck von unregelmäßiger Masseverteilung im Erdinnern. Die "Eindellungen" geben die Abweichung von einem idealen Referenzellipsoid wieder. Die Abweichung reicht von -105 m (blau) bis hin zu +85 m (pink).

[Drucken] [Fenster schliessen]