Kompaktlexikon der Biologie



Stammbaum: Der mit Hilfe von Sequenzierungsanalysen der 16S bzw. 18S rRNA ermittelte Stammbaum des Lebens, der alle prokaryotischen und eukaryotischen Lebewesen in drei Urreiche mit einem gemeinsamen Ursprung einordnet. Ergebnisse neuerer Untersuchungen lassen es naheliegend erscheinen, dass nicht ein gemeinsamer Vorfahr aller drei Entwicklungslinien existierte, sondern eine Population von Urzellen, aus der später die drei Urreiche bzw. Domänen hervorgingen (aus Madigan, M.T. et al.: Brock. Mikrobiologie, 2000)

[Drucken] [Fenster schliessen]