Kompaktlexikon der Biologie



Stammbaum: 1-4 Kladogramme bzw. Stammbäume der Articulata. 1 Kladogramm mit Angabe einiger wichtiger Autapomorphien (schwarze Kästchen; größere Kästchen symbolisieren „verlässlichere“ Autapomorphien); a viele Segmente aus Sprossungszone, b Mixocoel, Perikardialsinus, c hartes Exoskelett, d Fehlen somatischer Cilien, e Medianaugen, f Facettenaugen, g spezifische Feinstruktur des Facettenauges, h Mandibel. 2 andere Darstellungsform eines Kladogramms. Da die Abszisse dimensionslos ist, können die „Stammbaumgabeln“ um die Verzweigungspunkte gedreht werden: Abb. 1 und 2 sind in ihrer kladistischen Aussage identisch. 3 Stammbaum mit Berücksichtigung der Fossilien. 4 Stammbaum, der auch die Anagenese zeigt. 5 Phylogramm der Hominoidea

[Drucken] [Fenster schliessen]