Kompaktlexikon der Biologie



Chromosomenmutationen: Gezeigt ist eine Translokation zwischen den menschlichen Chromosomen 9 und 22 (links), die die Ursache für eine Form von Leukämie darstellt. Als Ergebnis ist ein Teil des langen Arms von Chromosom 22 auf Chromosom 9 transloziert. Das Restchromosom 22 wird als Philadelphia-Chromosom bezeichnet

[Drucken] [Fenster schliessen]