Kompaktlexikon der Biologie



DNA-Polymerasen: Dargestellt ist die Verknüpfung eines Adenin an ein Guanin. Dieses lagert sich an den Matrizenstrang entsprechend der komplementären Basenpaarung an, wobei sich zwei Wasserstoffbrücken ausbilden. Ein freies Elektronenpaar der 3'-OH-Gruppe des Guanins bildet eine Phosphodiesterbindung mit der α-Phosphatgruppe des dTTP (Pfeil). Das Abspaltungsprodukt Pyrophosphat (PPi) wird hydrolysiert, sodass die Reaktion irreversibel ist. Die 3'-OH-Gruppe des Thymins kann mit einem weiteren Nucleosidtriphosphat reagieren

[Drucken] [Fenster schliessen]