Kompaktlexikon der Biologie



Geotropismus: 1 Geotropes Wachstum bei Gräsern: Ein horizontal liegender Grashalm richtet sich nach einiger Zeit wieder auf. 2 Schematische Darstellung der geotropen Reaktion eines Keimlings: a Normallage, b,c wird der Keimling in Horizontallage gebracht, setzt nach einiger Zeit eine Krümmungsbewegung ein. 3 Die Wirkung der Erdschwerkraft (G) kann durch die Zentrifugalkraft (Z) teilweise aufgehoben werden. Legt man einen Keimling horizontal auf die Scheibe einer Zentrifuge und lässt diese rotieren, kommt es, wie im Kräfte-Parallelogramm gezeigt, zum Wachstum von Wurzeln und Spross in eine Richtung (R), die aus dem Zusammenwirken der beiden Kräfte resultiert. Ist Z größer, überwiegt horizontales Wachstum, ist G größer, richten sie sich mehr senkrecht aus

[Drucken] [Fenster schliessen]