Lexikon der Ernährung

Hautkrankheiten. Tab: Hauterkrankungen mit Ernährungszusammenhang, Beispiele.

Störung

Bemerkungen

mögliche Ursache

Mangelkrankheiten

Minderdurchblutung

blasse, kühle Haut

Anämie und Vasokonstriktion bei allgemeiner Mangelernährung

Ödeme

starke Flüssigkeitseinlagerung

Protein-Energie-Mangel bei

Kwashiorkor

Haarausfall (Effluvium)

diffus im gesamten Kopfhaarbereich

 Unterernährung, multipler Nährstoff-

mangelBiotinmangelVitamin-A-MangelMethioninmangelTryptophanmangel

vermehrte Lanugo-Behaarung

 bei Kindern UnterernährungAnorexia nervosa (hier evtl. Folge androgener Stimulation)

follikuläre Hyperkeratosen

Verhornung des Haarballens

Vitamin-A-Mangel

Vitamin-C-Mangel

UV-Lichtekzeme; Photodermatitis

β-Carotin-Mangel;

Pellagra; Harnup-Krankheit

Hämatome

Störung der Blutgerinnung durch

Vitamin-K-Mangel

gestörte Wundheilung

Vitamin-C-Mangel

Pellagra

in Entwicklungsländern

Mangel an Nicotinsäure und Tryptophan

Acrodermatitis enteropathica und andere

besonders an Füßen, Händen und im Genitalbereich

Zinkmangel

Menkes-Syndrom (selten)

brüchige, farblose Haare

Kupfermangel

Unverträglichkeiten

atopisches Ekzem

Therapieerfolge durch Substitution von γ-Linolensäure

Beeinflussung des Prostaglandinstoffwechsels

Urticaria

Lebensmittelallergien und Unverträglichkeiten, auslösend sind z. B.

biogene AmineLebensmittelallergene (Hühnereiweiß, Milcheiweiß, Fisch, Getreide [Weizen, Roggen], Apfel, Haselnuss, Sellerie)

Urticaria pigmentosa

(Mastocytose)

Freisetzung von Histamin aus (vermehrten) Mastzellen durch Salicylate

Duhring-Brocq-Krankheit

häufig bei Glutensensitivität

Infektionen

versch. Erreger

gehäuft bei starker Adipositas in den großen Hautbeugefalten, Erreger sind die teilweise physiologischen Mikroorganismen der Hautflora: Staphylokokken, Corynebakterien, oder Candida-Hefen, die von vermehrter Schweißbildung profitieren

Akne

starke Vermehrung von Propionibacterium acne (gefördert durch Thiamin und Vitamin-B-Komplex, z. B. in Hefepräparaten)

Sonstige

Juckreiz

s. a. Unverträglichkeiten

Eisenmangel

Psoriasis

 Behandlungserfolge mit Derivaten von Vitamin D3 und

ω-3-Fettsäuren

Eisenmangel beteiligt

UV-Schädigungen

Selenmangel

[Drucken] [Fenster schliessen]