Lexikon der Ernährung

Verdauungshormone: Tab. [Quelle: mod. n. G. Rehner u. H. Daniel, Biochemie der Ernährung, Spektrum Akademischer Verlag, Heidelberg, 1999, 277]

Hormon

Hauptwirkungen

Gastrin

Stimulierung der HCl-Sekretion im Magen

Cholecystokinin

Stimulierung der Sekretion von Pankreasenzymen; Gallenblasenkontraktion

Secretin

Hemmung der HCl-Sekretion; Stimulierung der Volumen- und Bicarbonatsekretion des exokrinen Pankreas

Somatostatin

Hemmung der Gastrin- und Pepsinogensekretion; Stimulierung der Mucusproduktion; Unterdrückung der VIP- und Neurotensinsekretion

vasoaktives intestinales Polypeptid (VIP)

Hemmung der Magensekretion; Stimulierung des exokrinen Pankreas; steigert Durchblutung im Darm und stimuliert Wasser- und Elektrolytsekretion

Neurotensin

Hemmung der Magensekretion und der Magenentleerung

Motilin

Stimulierung der Magenmotorik und der Pepsinogensekretion

gastrininhibie-rendes Polypep-tid (GIP)

Stimulierung der Insulinsekretion nach oraler Kohlenhydrataufnahme; Hemmung der Magensaft- und HCl-Freisetzung

glucagonähnli-ches Peptid (GLP)

Stimulierung der Insulinsekretion nach oraler Kohlenhydrataufnahme

Enteroglucagon

Stimulierung der Insulinsekretion; Hemmung der Magensekretion und -Motilität

Guanylin

Stimulierung der Cl- und Flüssigkeitssekretion im Darm

[Drucken] [Fenster schliessen]