Lexikon der Ernährung

Wein: Tab. 2. Besondere Lesearten.

Spätlese

Trauben werden erst nach der allgemeinen Lese in vollreifem Zustand geerntet

Auslese

sorgfältig ausgelesene Trauben unter Aussonderung aller nicht vollreifen, fehlerhaften oder kranken Beeren

Beerenauslese

Verwendung edelfauler (Befall mit dem Pilz Botrytis cinerea) und überreifer Trauben

Trockenbeerenauslese

aus überreifen oder edelfaulen, weitgehend rosinenartig eingeschrumpften Beeren

Eiswein

Trauben, die bei der Lese und Kelterung gefroren sind

[Drucken] [Fenster schliessen]