Lexikon der Ernährung

Wein: Tab. 4. Hauptgruppen von Weinen.
 

1. Tafelwein

aus empfohlenen oder zugelassenen Rebsorten hergestellter Wein der untersten Kategorie nach EG-Rechtvorhandener Alkoholgehalt1: 8,5–15 Vol%.Gesamtsäuregehalt: mind. 4,5 g / leine Anreicherung ist zulässigLandwein: Tafelwein von gehobener Qualität (nicht aufkonzentriert, aus festgelegten Gebieten, Restzuckergehalt nicht höher als für „halbtrocken“ zulässig, Mindestalkoholgehalt 0,5 Vol% höher)
 

2. Qualitätswein bestimmter Anbaugebiete

verwendete Trauben dürfen nur aus einem zugelassenen Anbaugebiet stammenAnreicherung und Säuerung (Entsäuerung) ist erlaubtvorhandener Alkoholgehalt(1) mind. 7 %vol., Gesamtalkoholgehalt (1) mind. 9 %vol.Qualitätsweine mit Prädikat (Kabinett, Spätlese, Auslese, Beerenauslese, Trockenbeerenauslese, Eiswein): besondere Anforderungen an das Lesegut und den Alkoholgehalt, keine Anreicherung
 

3. Likörwein (z. B. Portwein, Sherry, Malaga)

Zusatz von Alkohol und ggf. Traubenmostkonzentratvorhandener Alkoholgehalt(1): 15–22 %vol., Gesamtalkohol i.d.R. mind. 17,5 %vol.
 

4. Schaumwein

Wein, bei dem das bei der Gärung entstehende Kohlendioxid im Wein gehalten wird (Flaschengärung, Tankgärverfahren; Überdruck bei 20°C mind. 3 bar)Kohlendioxid darf nur aus der Gärung stammenQualitätsschaumwein (Sekt): besondere Anforderungen an vorhandenen Alkoholgehalt(1) (mind. 10 %vol.), Kohlendioxidgehalt (Mindestüberdruck 3,5 bar bei 20 °C) und HerstellungsdauerChampagner: aus einer bestimmten Traubensorte der Champagne, Flaschengärung
 

5. Schaumwein mit zugesetzter Kohlensäure

Kohlendioxid wird nachträglich zugesetzt (Imprägnierverfahren)muss ausreichend deklariert werden
 

6. Perlwein

im Vergleich zum Schaumwein niedrigerer Kohlensäuregehalt (Überdruck max. 1–2,5 bar)aus der Gärung stammende Kohlensäure (Tankgärverfahren)
 

7. Perlwein mit zugesetzter Kohlensäure

Kohlendioxid wird nachträglich zugesetzt (Imprägnierverfahren)muss ausreichend deklariert werden

1) Alkoholgehalte in Wein:

- vorhandener Alkoholgehalt: Vol.-% des reinen Ethanols in 100 ml Wein bei 20 °C

- potenzieller Alkoholgehalt: Vol.-% des reinen Ethanols der theoretisch aus dem Zucker von 100 ml Wein vergoren werden kann, gemessen bei 20 °C

- Gesamtalkoholgehalt: Summe aus vorhandenem und potentiellem Alkoholgehalt

- natürlicher Alkoholgehalt: Gesamtalkoholgehalt vor der Anreicherung

[Drucken] [Fenster schliessen]