Lexikon der Neurowissenschaft



Black-box-Verfahren

Das Prinzip einer "Black-box" (a) geht davon aus, daß sich die grundsätzlichen Zusammenhänge zwischen den eingegebenen Daten und den ausgehenden Reaktionen bestimmen lassen. Dabei werden in der Black-box die Signale umgewandelt (b). Sie können auf ihrem Weg auch verstärkt werden.

[Drucken] [Fenster schliessen]