Lexikon der Neurowissenschaft



Ammonshorn

Die Abbildung zeigt die rechte Großhirnhälfte des Menschen, von der Seite gesehen (Klingler-Präparat, Anatomisches Museum Basel). Die Opercula und die Inselrinde sind großzügig entfernt, so daß die mediale Wand des Temporallappens sichtbar wird, die vom Ammonshorn gebildet wird. An dessen oberer medialer Kante verläuft die Fimbria. Im vorderen Pol des Temporallappens befindet sich die Amygdala, die durch die basale Mandelkernstrahlung mit dem Hypothalamus verknüpft ist. In der Abbildung wird der Verlauf des Ammonshorns durch Pfeilköpfe markiert.

[Drucken] [Fenster schliessen]