Lexikon der Neurowissenschaft

Komplement-System

Die sequentielle Aktivierung und Bildung von funktionellen Komplexen (Kaskadensystem) hat 3 Effekte zur Folge: 1. Schädigung der Plasma-Membran körperfremder Zellen, 2. Opsonisierung der Oberflächen von Fremdzellen, dadurch Einleitung der Phagocytose durch Makrophagen, 3. Hervorrufung von Entzündungen durch Bildung sogenannter Anaphylatoxine. Bei der Wirkung des Komplement-Systems unterscheidet man einen klassischen Weg und einen alternativen Weg. Die Aktivierung des klassischen Weges geschieht durch Antigen-Antikörper-Komplexe auf den Oberflächen körperfremder Zellen. Der alternative Weg wird durch Fremd-Polysaccharide (z.B. von Bakterien oder Hefezellwänden) aktiviert. Beide Wege führen zur Ausbildung desselben lytischen Komplexes, der Anaphylatoxine und des Opsonisierungsfaktors.

[Drucken] [Fenster schliessen]