Lexikon der Neurowissenschaft



Nervensystem

Abb. 9: Die Abbildung zeigt eine Ansicht des Zentralnervensystems und einiger Rückenmarksnerven einer Katze von oben. Der größte Teil des peripheren Nervensystems und die Hirnnerven sind nicht dargestellt, das Rückenmark des Brustbereiches wurde ebenfalls weggelassen. Groß- und Kleinhirn sind so mächtig entwickelt, daß sie alle anderen Hirnteile überdecken und die einzigen in dieser Ansicht sichtbaren Hirnteile sind. Der Cortex des Großhirns ist bei Katzen und manchen anderen Säugern nicht glatt, sondern in Falten gelegt, die man man als Windungen (Großhirnwindungen) bezeichnet. Das Rückenmark ist im Hals/Schulter- und Beckenbereich (dort, wo die motorischen Neurone zur Innervation der mächtigen Extremitätenmuskulatur sitzen) leicht aufgeschwollen (Halsanschwellung, Lendenanschwellung), die Äste der dortigen Spinalnerven verflechten sich zu den Arm- und Beckengeflechten.

[Drucken] [Fenster schliessen]