Lexikon der Neurowissenschaft

Neurosyphilis

Diagnose der Neurosyphilis:

Derzeit empfohlen wird die Treponema-pallidum-Hämagglutinations-Reaktion (TPHA) als Suchtest und der Nachweis treponemenspezifischer IgM-Antikörper mittels Fluoreszenz-Treponema-Antikörper-Absorption (19-S-IgM-FTA-ABS) als Aktivitätsparameter; beide Tests werden 2-3 Wochen nach Infektion reaktiv. Für die Beteiligung des Zentralnervensystems spricht neben entzündlich veränderter Cerebrospinalflüssigkeit der Nachweis der intrathekalen Produktion treponemenspezifischer Antikörper.

[Drucken] [Fenster schliessen]