Lexikon der Psychologie



Abb. Psychomotorik 1: Durch die Transformation T entsteht aus den Muskelkräften z die Position x des Endeffektors (z.B. Finger); um die Muskelkräfte z für eine gewünschte Position x = x* zu bestimmen, muß die inverse Transformation

geschätzt werden, so daß

ist.

[Drucken] [Fenster schliessen]