Lexikon der Geowissenschaften



Säugetiere 3: a) Skelett des eozänen Dinoceraten Uintatherium. Gut erkennbar sind die knöchernen Schädelauswüchse. b) Der Condylarthre Phenacodus aus dem Paläozän/Eozän wird als Urahn der Unpaarhufer angesehen. c) Das miozäne Südhuftier Diadiaphorus zeigt im Skelettbau deutliche Parallelen zu den Pferden der Nordkontinente.

[Drucken] [Fenster schliessen]