Lexikon der Geowissenschaften


Impakt: Vorgänge beim Einschlag eines großen Meteoriten: a) Aufschlag des Meteoriten. b) Der Meteorit durchschlägt Sedimentschichten (schraffiert) und dringt in kristallines Grundgebirge (Kreuze) ein. Eine Stoßwellenfront (schwarz) breitet sich aus, und der Auswurf von Gesteinstrümmern (Pfeile) beginnt. c) Meteorit und umgebendes Gestein sind maximal komprimiert und so hoch erhitzt, daß sie verdampfen. Gesteine außerhalb des Impaktzentrums schmelzen oder erleiden Umwandlungen ihres Mineralbestands und Gefüges. d) Bei Druckentlastung wird verdampftes und zertrümmertes Gestein viele Kilometer hoch geschleudert. Durch Rückfedern und Ausgleichsbewegungen des umgebenden Gesteins erreicht der Impaktkrater seine Endform.

[Drucken] [Fenster schliessen]