Lexikon der Geowissenschaften


anthropogene Klimabeeinflussung (Tab. 2): Strahlungsantriebe anthropogener und natürlicher Klimafaktoren seit ca. 1850 (global und untere Atmosphäre) und mit Hilfe statistischer Klimamodellrechnungen (neuronale Netze) geschätzte zugehörige Klimasignale in der bodennahen Weltmitteltemperatur 1866-1994.

[Drucken] [Fenster schliessen]