Lexikon der Biologie



Clostridien



Wichtige humanpathogene und toxinbildende Clostridien (Exotoxine):



Clostridium botulinum

(Botulismus)

Clostridium tetani

(Wundstarrkrampf)

Clostridium perfringens (= Clostridium welchii), Clostridium novyi (= Clostridium oedematiens), Clostridium septicum, Clostridium histolyticum und andere Clostridien sind Erreger des Gasbrands (Gasgangrän, Gasödem; Gasbrandbakterien), von Nahrungsmittelvergiftungen, Dysenterie und Enterotoxämie bei vielen Tieren.

Clostridium chauvoei (Rauschbrand bei Tieren).

Clostridium difficile kann nach einer Antibiotika-Therapie eine Colitis auslösen.

Erreger von Wundinfektionen sind u. a. Clostridium bifermentans, Clostridium sporogenes und Clostridium fallax.





[Drucken] [Fenster schliessen]