Lexikon der Biologie

Entzündung



Die Gefäßerweiterung und die Erhöhung der Gefäßpermeabilität als Teile der Entzündungsreaktion auf noxische Reize wird neuronal vermittelt (sog. neurogene Komponente). Das sensorische Nervensystem setzt bei peripheren Entzündungen über antidrome, d.h. entgegen der natürlichen Richtung verlaufende, Aktionspotentiale vermehrt Substanz P und CGRP (calcitonin gene-related peptide) frei, die zu einer Freisetzung von Interleukin-1 (Interleukine) und TNFα (Tumor-Nekrosis-Faktor α) und dadurch wiederum zu noch mehr Substanz P und seinem Rezeptor führen. Dies spielt vermutlich eine Rolle bei chronischer Poly-Arthritis (Rheumatismus), Colitis ulcerosa, Crohnscher Krankheit, Blinddarmentzündung (Appendizitis) u.a. Im Rückenmark werden endogene Opioide und Substanz-P-Rezeptoren hochreguliert, deren Balance das Maß an Entzündungsschmerz beeinflußt.

[Drucken] [Fenster schliessen]