Lexikon der Biologie

Exkretionsorgane



Verschiedene spezialisierte Organe und Organsysteme, die der Exkretion dienen, können als exkretorische Einheiten beschrieben und verglichen werden, da sie sich funktionell erheblich weniger als anatomisch unterscheiden. Eine exkretorische Einheit besteht aus einem tubulären Abschnitt, in dem exkretorische Flüssigkeit (Harn) gesammelt wird. Derartige Tubuli können einzeln, paarig, segmental oder zusammengefaßt in Organen (Nieren) auftreten. Vielfach befindet sich eine Filtrationseinrichtung am Ort der Aufnahme in den Tubulus, wobei das Filtrat, der Primärharn, durch Überdruckfiltration, Unterdruckfiltration oder Sekretion erzeugt wird. Der so gewonnene Primärharn wird praktisch immer in seiner Zusammensetzung verändert. Dabei werden brauchbare Substanzen, die in das Filtrat gelangt sind (z.B. Aminosäuren oder Zucker), zurückgewonnen (Rückresorption) oder schädliche Stoffe zusätzlich in den Tubulus sezerniert. Als besonders leistungsfähig erweist sich die Verbindung dieser exkretorischen Einheit mit einem zuführenden System (z.B. Blutgefäßsystem) und einem abführenden Sammelsystem (z.B. Sammelrohr und Harnleiter).

[Drucken] [Fenster schliessen]