Lexikon der Biologie

Farbfrösche



Nach neueren Untersuchungen produzieren die Farbfrösche ihre Giftstoffe (Batrachotoxine) nicht selbst, sondern nehmen sie mit dem Verzehr von Ameisen auf und verändern sie nur geringfügig. Dafür spricht zum einen die erstaunliche Ähnlichkeit der Alkaloide in Farbfröschen und in den von ihnen verzehrten Ameisen, zum anderen der Verlust der Giftigkeit ihrer Sekrete, wenn sie in Gefangenschaft ohne die entsprechende Ameisenkost gehalten werden.

[Drucken] [Fenster schliessen]