Lexikon der Biologie

Fehlbildung
Zeitpunkt der Störung Typ der Störung Entwicklungsstadium pathologische Entwicklungsstörung (mögliche Ursachen)
vor der Konzeption Gametopathie Bildung der Eizellen und Spermien Chromosomenanomalien, führen z.B. zu Down-Syndrom, Klinefelter-Syndrom, Turner-Syndrom (endogen oder exogen verursacht, z.B. durch Strahlenbelastung oder chemische Mutagene)
0.– ca. 18. Tag nach der Konzeption Blastopathie Blastogenese (erste Teilungen der Zygote, Entwicklung der Blastocyste, Differenzierung in Embryoblast und Trophoblast; bis zum 1. Herzschlag) Umorganisation des Keims, meist Keimtod, selten Doppelbildungen, noch seltener siamesische Zwillinge (endogen oder exogen verursacht, z.B. durch Strahlenbelastung oder chemische Mutagene)
ca. 18. Tag – 8.Woche Embryopathie Embryogenese (Bildung der Organe und Organsysteme, Anschluß an mütterlichen Kreislauf, Ausdifferenzierung der Placenta) schwere morphologische Einzelmißbildungen, z.B. Herz-, Gefäßanomalien, Anencephalie, Lippen-Kiefer-Gaumenspalten (Lippenspalte), Polydaktylie, Spina bifida (offener Rücken), Klumpfuß, Hydrocephalus (Wasserkopf); (verursacht durch Virusinfektionen [z.B. Röteln], Stoffwechselerkrankungen, Sauerstoffmangel [Placentainsuffizienz], Arzneimittel [Thalidomid], Drogen, Alkohol, Strahlenbelastung)
9. Woche bis Geburt Fetopathie Fetogenese (Abschluß der Organdifferenzierung, Beginn der Tätigkeit einzelner Organe, Wachstum, Ausreifung) keine grobstrukturellen Fehlbildungen mehr, Wachstumsretardierung, funktionelle Defekte (verursacht vor allem durch intrauterine Infektionen, z.B. Toxoplasmose, und Blutgruppenunverträglichkeiten)

[Drucken] [Fenster schliessen]