Lexikon der Biologie

Fehlprägung



Im Experiment werden Fehlprägungen zur Untersuchung der Prägungsvorgänge und der geprägten Reaktionen benutzt. K. Lorenz entdeckte die Nachlaufprägung (Nachfolgereaktion) bei Enten- und Gänseküken, weil ein gerade geschlüpftes Graugansküken versehentlich auf ihn als Nachfolgeobjekt geprägt wurde. Die sexuelle Prägung vonVögeln wurde untersucht, indem man Junge von Eltern einer anderen Art aufziehen ließ (Ammenaufzucht; Fremdaufzucht). Bei Prägung eines Haustieres auf den Menschen spricht man gelegentlich allgemein von einer Menschenprägung.

[Drucken] [Fenster schliessen]