Lexikon der Biologie



Genmosaikstruktur



a
Mosaikgen (DNA), bestehend aus 6 Exonen (E1–6) und 5 intervenierenden Sequenzen (Intronen, I1–5).

b Primäres Transkript (einzelsträngige RNA), in dem sowohl die von den Exonen (e1–6) als auch von den intervenierenden (i1–5) Sequenzen codierte RNA enthalten ist.

c Prozessiertes Transkript (reife RNA), in dem die Exon-codierten Sequenzen (e1–6) durch Herausschneiden der von den Intronen codierten Bereiche (i1–5) kovalent verbunden sind.

[Drucken] [Fenster schliessen]