Lexikon der Biologie

Geschlechtsverhältnis



Das operationale Geschlechtsverhältnis (wirksames Geschlechtsverhältnis, engl. operational sex ratio) beschreibt das Zahlenverhältnis von fortpflanzungsbereiten Männchen zu rezeptiven Weibchen. In der Regel ist dieses Verhältnis zu den Männchen hin verschoben, weil Weibchen einen relativ größeren elterlichen Aufwand betreiben, was dazu führt, daß sie seltener rezeptiv sind. Das operationale Geschlechtsverhältnis und die geschlechtstypischen Unterschiede im Elterninvestment beeinflussen die Konkurrenz um Paarungspartner und damit das Ausmaß der sexuellen Selektion.

[Drucken] [Fenster schliessen]