Lexikon der Biologie



Herzmuskulatur



Abb. 2: Elektronenmikroskopische Aufnahme einer Herzmuskelzelle. Der Zellkern befindet sich in der Mitte; die weitgehende Überlappung der Actin- und Myosinfilamente in den Sarkomeren ist Ausdruck eines kontrahierten Zustands; Reihen von Mitochondrien trennen die Myofibrillen voneinander. –

Hatte man bisher angenommen, daß sich so hochdifferenzierte Zellen wie Herzmuskelzellen nicht mehr teilen, so weiß man seit neuem (1998), daß sie ihre Teilungsfähigkeit offenbar doch nicht verloren haben. Im gesunden Herzen ist die Teilungsrate zwar recht gering, sie verstärkt sich aber im geschädigten Herzen.

[Drucken] [Fenster schliessen]