Lexikon der Biologie



Interferenzmikroskopie



Zwei Aufnahmen vom gleichen Bildausschnitt aus einer Zellkultur eines Ovarialtumors einer Ratte. 1 Interferenzkontrastaufnahme, fokussiert auf Zellkerne (Zellkerne und Nucleolen, auch Kernhülle, gut zu erkennen; Fett-Tröpfchen erscheinen als helle, stark lichtbrechende Flecken). 2 Normale Durchlichtaufnahme (Zellstrukturen erscheinen bis auf die stark lichtbrechenden Fett-Tröpfchen trotz starker Abblendung verwaschen, kaum zu erkennen).

[Drucken] [Fenster schliessen]