Lexikon der Biologie

Jagd



Hohe Jagd

(früher: die nur vom Landes-

herrn ausgeübte Jagd):



Schalenwild (außer Rehwild),

Auerhahn, Stein- und Seeadler





Niedere Jagd

(früher: die vom niederen

Adel ausgeübte Jagd):



alles Wild, das nicht zur

Hohen Jagd gehört





Jagdarten



Ansitz

(Haarwild, Enten)

Treibjagd

(hauptsächlich Hasen,

Kaninchen, Fasanen, Enten)

Pirschjagd

(Schalenwild)

Suchjagd

(Niederwild)

Baujagd

(Fuchs, Dachs, Kaninchen)

Fallenjagd

(Raubwild, Raubzeug)

Beiz-, Parforce- und

Lockjagd

[Drucken] [Fenster schliessen]