Lexikon der Biologie



Kerntransport von Proteinen



Die NLS-Sequenz von Kernproteinen wird im Cytoplasma von der α-Untereinheit des heterodimeren Importins gebunden, die β-Untereinheit vermittelt den Kontakt an die Kernpore. Der trimere Komplex aus Kernprotein, α- und β-Importin gelangt ins Kerninnere. Dort bindet Ran-GTP an β-Importin, wodurch der trimere Komplex dissoziiert. Das transportierte Protein verbleibt im Zellkern, während α-Importin und der Komplex β-Importin/Ran-GTP den Zellkern wieder verlassen. Im Cytoplasma wird Ran-GTP in die GDP-Form überführt, die keine Affinität mehr zu β-Importin hat. Damit wird β-Importin wieder frei für die Ausbildung des heterodimeren α,β-Importins.

IMPα α-Importin, IMPβ β-Importin.

[Drucken] [Fenster schliessen]