Lexikon der Biologie

Kurzflüger



1 Die 5 mm lange, rote bis schwärzliche Art Siagonium quadricorne jagt hinter Laubbaumrinden Borkenkäfer. 2 Stenus bipunctatus, a mit vorgeschnellter Unterlippe („Zunge“), b mit gefangener Beute.

Manche Kurzflügler-Arten sind mit Ameisen oder außerhalb Europas mit Termiten vergesellschaftet (Symphilie). Bei uns sind dies vor allem Arten der Gattungen Lomechusa, Atemeles, Zyras, Pella oder Myrmoecia. Sie bieten ihren Ameisen Drüsensekrete an, die bei ihnen Pflegeverhalten auslösen. Die Sekrete werden oft über auffällige Haarbüschel an den Abdominaltergiten abgegeben, was den Tieren (insbesondere der Gattung Atemeles) den Namen Büschelkäfer eingebracht hat.

[Drucken] [Fenster schliessen]