Lexikon der Biologie



Lachen



Die verschiedenen Funktionen (Funktionsvielfalt) des Mehrzweckverhaltens „Lachen“.

Neuerdings wird vermutet, daß sich die ursprüngliche Form des Lachens im Spielkontext bereits früh in der Evolution des Säugerhirns entwickelt hat. So konnten Ultraschalldetektoren ein für menschliche Ohren unhörbares 50-kHz-Gezirpe bei spielenden Ratten nachweisen, was durch ein Gekitzeltwerden (kitzeln) von Forschern auf 200 Zirp-Laute pro Minute gesteigert werden konnte. Das „Lachen“ dient hier vermutlich vor allem als Signal der spielerischen Motivation bei Kampfspielen (spielerische Aggression) vor allem der Jungtiere.

[Drucken] [Fenster schliessen]