Lexikon der Biologie

Massentierhaltung



1: Milchkühe produzieren heute 10mal mehr Milch als zum Ernähren des Kalbes erforderlich wäre. Die heute zur Mast eingesetzte Pute wiegt mehr als das 3fache der Wildform. Legehennen können etwa 300 Eier pro Jahr legen, mehr als das 5fache ihrer Vorfahren. Diese „Optimierungsbestrebungen“ zeigen heute bereits massive Tierschutzprobleme bzw. negative Folgen auf: Bei Kühen haben Euterentzündungen sprunghaft zugenommen. Puten und Masthühner sind inzwischen so schwer gezüchtet, daß ihre Beine übermäßig belastet werden und schmerzhafte Beindeformationen entstehen. Legehennen leiden an Eileiterentzündungen, und Schweine sind inzwischen extrem streßanfällig und neigen vermehrt zu Herz-Kreislauf-Versagen.

[Drucken] [Fenster schliessen]