Lexikon der Biologie



Methadon




Möglicherweise kann Methadon (Abb.) auch in der Therapie bestimmter Krebsarten (Lungen-, Darm-, Brustkrebs) eingesetzt werden. In Anwesenheit von Methadon stellen die Krebszellen in vitro ihr Wachstum ein oder werden sogar zerstört. Anscheinend fördert Methadon die Proteinbiosynthese und damit die Produktion wachstumshemmender oder sogar cytotoxischer Proteine. Die Bindung an die Krebszelle geschieht nicht über den gleichen Rezeptor wie im Gehirn (Opiatrezeptor), die Affinität von Methadon zu diesem neuen Rezeptor scheint jedoch relativ hoch zu sein.

[Drucken] [Fenster schliessen]