Lexikon der Biologie

Moose



Die Kartierung der Moosflora eines Gebiets gibt konkrete raumbezogene Hinweise auf die Präsenz bzw. das Fehlen von Arten. Aus diesen Kenntnissen können entsprechende Rückschlüsse auf die Luftgüte (Atmosphäre, Luftverschmutzung) des Untersuchungsgebiets gezogen werden. Damit eignen sich Moose als Akkumulationsindikatoren (Akkumulierung, Bioindikatoren [Kleindruck]). Analysen an älterem Material (aus Herbaren) lassen z.B. erkennen, daß die Grundbelastung mit Schwermetallen (Schwermetallböden, Schwermetallresistenz) in den letzten Jahren im Mittel angestiegen ist. Ähnlich wie bei Flechten (Flechtenwüste) ist ferner die Berechnung eines sog. Luftreinhalteindexes (IAP) möglich. M0668

[Drucken] [Fenster schliessen]