Lexikon der Biologie

morphogenetisches Signal



Morphogenetische Signale sind u.a.:

1) Signale zur Steuerung der Differenzierung benachbarter Zellen oder Gewebe, z.B. bei der Induktion von Neuralgewebe durch das Urdarmdach beim Molch;

2) Hormone, die z.B. im Verlauf der Metamorphose Aufbau, Umbau oder Abbau von Geweben auslösen;

3) Stoffe oder supramolekulare Strukturen, die im Ei lokalisiert vorliegen und bei der Furchung bestimmten Tochterzellen zugeteilt werden, deren Entwicklung von ihnen beeinflußt wird, so z.B. Determinanten der Keimbahn bei Insekten;

4) bei Pflanzen z.B. Strahlung (Licht): Photomorphogenese.

[Drucken] [Fenster schliessen]