Lexikon der Biologie



Mundwerkzeuge



Abb. 2:

1
Kauende Mundwerkzeuge einer Schabe; 2 leckend-saugende Mundwerkzeuge der Honigbiene; 3 saugende Mundwerkzeuge eines Schmetterlings; 4 stechend-saugende Mundwerkzeuge einer Stechmücke. 5 Querschnitte durch saugende und stechend-saugende Mundwerkzeuge (Rüssel) bei Insekten: a Wanze; b Stechmücke (6 Stechborsten: 1 Labrum, 2 Mandibeln, 2 Laciniae, 1 Hypopharynx); c Bremse (wie bei b, aber Nahrungsrohr von Labrum und Mandibel gebildet); d Stubenfliege (Nahrungsrohr vom Hypopharynx abgeschlossen, Mandibeln fehlend); e Floh (Mandibeln fehlend); f Honigbiene; g Schmetterling.

An Antennen, Ep Epipharynx, Ga Galea (Außenlade), Gl Glossa („Zunge“), Ha Haustellum, Hy Hypopharynx, Ko Komplexauge (Facettenauge), La Labium (Unterlippe), Lb Labrum (Oberlippe), Lc Lacinia (Innenlade), Lp Labialpalpus (Lippentaster), Ma Mandibel (Oberkiefer), Mp Maxillarpalpus (Kiefertaster), Mx Maxille (Unterkiefer), Na Nahrungsrohr, Pt Pseudotrachee, Sg Speichelgang.

[Drucken] [Fenster schliessen]