Lexikon der Biologie



Murein



Aufbau des Mureins und Art der Verknüpfung der heteropolymeren Muropolysaccharidketten durch kurze Peptidketten (senkrechte Pfeile = Angriffspunkte von Enzymen, z.B. Lysozym, und Penicillin). Die sich wiederholende Grundeinheit (linker Teil der Abb.) wird als Muropeptid (eigentlich wegen der Zuckerreste korrekter Muroglykopeptid) oder Muropeptideinheit bezeichnet. Sie bildet sich aus Murein durch Einwirkung von Lysozym und Muroendopeptidase.

[Drucken] [Fenster schliessen]