Lexikon der Biologie

Nesthocker



Das Phänomen der sog. Nesthocker-Generation ist als Kontrast zu den Pubertierenden und jungen Erwachsenen auffällig geworden, die ihre Autonomie- und Abgrenzungsbestrebungen in vehementen Protesten gegen die Elterngeneration zum Ausdruck bringen und unabhängige Lebensräume anstreben (Pubertätskrise). Sowohl die Abgrenzungsbestrebungen während der Pubertät mit ihren sich hieraus ergebenden Problematiken als auch das Nesthocker-Phänomen sind vorwiegend auf Industrienationen beschränkt (Massengesellschaft). In traditionalen Kulturen nimmt der Übergang von der Kindheit (kindliche Entwicklung) zum Erwachsenensein einen anderen Verlauf: die Pubertät selbst ist in feste Rituale eingebettet (Initiation), das Zusammenleben der Generationen wird allgemein durch grundlegend andere Mechanismen bestimmt.

[Drucken] [Fenster schliessen]