Lexikon der Biologie



Polymerase-Kettenreaktion



Abb. 4: Inverse PCR: Durch Restriktionsschnitt mit Enzym R1 wird ein definiertes DNA-Fragment erzeugt, welches den in seiner Sequenz bekannten Anteil X, flankiert von den beiden unbekannten Sequenzabschnitten Y und Z, enthält. Nach Zirkularisierung dieses Fragments mit DNA-Ligase und einem weiteren Restriktionsschnitt mit R2 kann mit den primern P1 und P2 ein DNA-Fragment amplifiziert werden, das die beiden unbekannten Sequenzabschnitte Y und Z enthält.

[Drucken] [Fenster schliessen]