Lexikon der Biologie

Schlangensterne



System der Schlangensterne [Unterstamm Asterozoa von Zittel 1895, Klasse Stelleroidea de Lamarck, 1816, Unterklasse Ophiuroidea Gray 1840 (ab Ordovizium)], Ordnungen, Unterordnungen, Familien und einige Gattungen:



STENURIDA Spencer 1951

Proturina Spencer & Wright 1966 †

Parophiuria Jaekel 1923 †

OEGOPHIURIDA Matsumoto 1915

mit manchen ursprünglichen Merkmalen, z.B. Arme mit Darmdivertikeln (wie bei Seesternen), rezent nur 1 Art aus der Gattung Ophiocanops

Lysophiurina Gregory 1896 †

Zeugophiurina Matsumoto 1929 (ab Ordovizium)

Phrynophiurida Matsumoto 1915 (ab Devon; Krötenschlangensterne; 275 Arten, 70 Gattungen, 5 Familien)

Ophiomyxina Fell 1962

Ophiomyxidae

Euryalina de Lamarck 1816

Asteroschematidae: Asteroschema

Gorgonocephalidae
(Gorgonenhäupter), darunter die größten Schlangensterne(Arme bis 70 cm); die meisten

Gattungen mit verzweigten Armen; einzige mediterrane Art Astrospartus mediterraneus, früher Gorgonocephalus

arborescens

OPHIURIDA Müller & Troschel 1840 (ab Silur)

etwa 2000 Arten, 200 Gattungen, 11 Familien u.a.:

Chilophiurina Matsumoto 1915 (ab Silur)

Ophiuridae: Ophiura (Gemeiner Schlangenstern)

Ophiocomidae: Ophiocomina nigra (Schwarzer Schlangenstern)

Ophiodermatidae: Ophioderma longicaudum (Brauner Schlangenstern, besonders kurzstachlig)

Laemophiurina Matsumoto 1915 (ab Unter-Jura)

Ophiacanthidae

Gnathophiurina Matsumoto 1915 (ab Ober-Jura)

Ophiactidae: Ophiactis (asexuelle Fortpflanzung durch Fission), Ophiopholis

Amphiuridae: Amphiura
(über 200 Arten!); Amphipholis squamata (Schuppiger Schlangenstern); Nannophiura (mit

6 mm kleinster Schlangenstern); bei Amphilycus tragen die Weibchen (Armlänge 20 mm) auf der Oralseite jeweils

ein Zwergmännchen (Armlänge 2 mm) mit sich herum (Artname: Amphilycus androphorus = Männchen-tragend)

Ophiothricidae: Ophiothrix (125 Arten), u.a. Ophiothrix fragilis = Zerbrechlicher Schlangenstern



Manche der primitiven altpaläozoischen Ophiuren bildeten möglicherweise eher die Stammgruppe für Ophiuren und Echiniden (Seeigel) und sind vielleicht keine echten Ophiuren-Taxa.

[Drucken] [Fenster schliessen]