Lexikon der Biologie



SDS-Polyacrylamid-Gelelektrophorese



Abb. 1: Gellauf. a Protein mit 2 Untereinheiten (A + B), verknüpft durch eine Disulfidbrücke; Protein (C) mit 1 Untereinheit; b Erhitzen der Proteinprobe mit β-Mercaptoethanol und anionischem SDS in Sammelgelpuffer; c Auftragen der Probe auf das Polyacrylamidgel, kein Stromfluß; d Stromfluß, Proteine im Sammelgel werden zwischen Chloridionen und Glycin konzentriert; e Stromfluß, Glycinationen haben Proteine im Trenngel überholt; Proteine werden nach Größe getrennt.

[Drucken] [Fenster schliessen]