Lexikon der Biologie

Sequenzierung



Die 4 Reagenzien zum basenspezifischen Abbau terminal radioaktiv markierter DNA bei der Sequenzierung von DNA nach Maxam und Gilbert:

a) Dimethylsulfat → Methylierung der Guanin-Reste (G-Spezifität);

b) Alkali bei hoher Temperatur → Abbau der Adenin- (und in geringerem Umfang Cytosin-)Reste (A > C-Spezifität);

c) Hydrazin → Abbau der Cytosin- und Thymin-Reste (C + T-Spezifität);

d) Hydrazin + Kochsalz → Abbau der Cytosin-Reste und nur wenig Abbau von Thymin-Resten (C > T-Spezifität).

Die durch die 4 Reagenzien modifizierten bzw. abgebauten Basen verursachen eine chemische Labilität an den betreffenden Positionen der DNA-Kette, so daß diese durch anschließende Behandlung mit Aminen an diesen Positionen gespalten werden kann, wodurch G-, A-(C-), C- und T- bzw. C-terminierte Fragmente entstehen.

[Drucken] [Fenster schliessen]