Lexikon der Biologie

Zu Sprache



1: Laute und Zellverbände: Gesprochene Sprache liegt im Schallfrequenzbereich von 100 bis etwa 3000 Hertz, die zeitliche Auflösung beträgt ca. 0,02 Sekunden. Weltweit gibt es rund hundert verschiedene bedeutungsunterscheidende Sprachlaute (Phoneme). Die meisten Sprachen haben zwischen 20 und 40. Im Deutschen sind es 8 Vokale und 21 Konsonanten. Etwa 0,2 bis 0,25 Silben werden beim normalen Sprechen pro Sekunde erzeugt. Vermutlich gibt es im akustischen Cortex spezielle Neuronengruppen, die Phoneme anhand von bestimmten Unterscheidungsmerkmalen identifizieren.

[Drucken] [Fenster schliessen]