Lexikon der Biologie



Tiergesellschaft



Die Herde ist bei den Wildrindern die Gesellschaftsform, in der die Beziehungen der Tiere untereinander durch Rangfolge und Geschlecht bestimmt sind und das Individuum sich der Einheit unterordnen muß. Herdentrieb und Umwelt halten die Herde zusammen.

[Drucken] [Fenster schliessen]