Lexikon der Biologie





Bakteriophagen



Morphologie von Bakteriophagen:

a Der temperente Phage Lambda (Familie Siphoviridae) besitzt einen isometrischen Kopf (Durchmesser ca. 60 nm) und einen langen, nichtkontraktilen und flexiblen Schwanz. b Die Virionen des virulenten Phagen T5 sind ebenfalls aus einem isometrischen Kopf und einem langen, nichtkontraktilen Schwanz aufgebaut; im elektronenmikroskopischen Bild sind neben vollständigen Partikeln auch leere Phagenköpfe zu sehen. c Der Phage fr (Familie Leviviridae) ist ein Vertreter der kleinen, kubischen Bakteriophagen, deren ikosaedersymmetrisches Capsid (Durchmesser 26 nm) ein RNA-Genom einschließt. d Der Phage fd (Familie Inoviridae) gehört zu den filamentösen Bakteriophagen; die schlanken Capsidfäden (Durchmesser 6–8 nm) erreichen Längen von 760–2000 nm.

(Negativkontrastierung mit Uranylacetat; die Länge der Eichstriche entspricht 100 nm.)

[Drucken] [Fenster schliessen]