Lexikon der Biologie

Biodiversität



In der Ökologie ist es seit langem üblich, Diversität mathematisch zu beschreiben. Durch Berechnung von Diversitätsindizes erhält man quantitative Kenngrößen, wobei meist auch die Häufigkeit (Abundanz) der einzelnen Arten berücksichtigt wird. Die Alpha-Diversität beschreibt die Artendiversität in einer Biozönose oder einem eng umgrenzten Gebiet. Die Beta-Diversität bezieht sich auf Unterschiede in der Artenzusammensetzung von Gemeinschaften, die in benachbarten (üblicherweisesehr ähnlichen) Habitaten leben. Die Gamma-Diversität schließlich ist ein Maß für die Diversität großer Areale, die sehr unterschiedliche Habitate einschließen können.

[Drucken] [Fenster schliessen]